• mehr Informationen

E-Government

Zur Studienrichtung

Die fortschreitende Digitalisierung und Vernetzung verändern nicht nur die Art wie wir leben und arbeiten, sondern auch die öffentliche Verwaltung. Leistungen des Staates können durch digitale Serviceangebote rund um die Uhr und von überall her genutzt werden, Verwaltungsprozesse werden schneller, kostengünstiger und transparenter. Damit entlasten intelligente IT-Lösungen in der Verwaltung Bürger*innen ebenso wie Angestellte der öffentlichen Hand. Wer sich für ein duales Studium Wirtschaftsinformatik - E-Government entscheidet, hat beste Voraussetzungen, um den digitalen Wandel in der Verwaltungswirtschaft aktiv mitzugestalten.

Wissen aus IT, BWL und Verwaltung kombinieren

Das Studium bereitet umfassend auf diese anspruchsvollen verwaltungswirtschaftlichen und informationstechnischen Aufgaben im öffentlichen Sektor vor. Es verknüpft Fachwissen aus IT und BWL mit verwaltungsspezifischen Inhalten, sodass unsere Studierenden im beruflichen Alltag ganzheitlich agieren können. Die Module bestehen aus Einheiten wie Informatik, BWL, VWL, Recht und Mathematik. Komplettiert wird das Studienprofil durch spezifische Module des E-Governments, z. B. IT-Recht im öffentlichen Sektor oder Informationsmanagement im Verwaltungsbetrieb, sowie individuelle Wahlfächer. Das theoretisch Erlernte wird in den Praxisphasen direkt umgesetzt und gefestigt.
Wissen aus IT, BWL und Verwaltung kombinieren

In einen zukunftssicheren Beruf mit gesellschaftlichem Nutzen einsteigen

Mit ihren erworbenen Kompetenzen können sich unsere Absolvent*innen auf ein breites Spektrum an Einsatzgebieten in einem zukunftssicheren Segment freuen. Projektmanagement, Systementwicklung, Prozessoptimierung oder die Entwicklung neuer Organisations- und Geschäftsmodelle – unsere Studierenden sind als Fach- und Führungskräfte sehr begehrt und leisten einen wesentlichen Beitrag zum Allgemeinwohl.
Du möchtest noch mehr erfahren?