Auf dem hartumkämpften Bewerbermarkt reicht es heutzutage lange nicht mehr aus, möglichst viele Leute auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen, denn Bewerber wissen um ihre aktuelle Position und ihre Auswahlmöglichkeit. Die größte Herausforderung liegt darin, die gewonnenen Interessenten zum Bewerben zu motivieren und anschließend im Auswahlprozess zu behalten.

Damit Unternehmen das gelingt, ist es wichtig zu verstehen, dass die Bewerbung der Zukunft schrittweise passiert. Welcher Weg genau dahin führt und was erfolgreiches Recruiting ausmacht, zeigen wir anhand des SMASH Prinzips.

Unser Talents Connect Jobfinder bildet den Startpunkt auf dem Weg in die Zukunft. Er dient der Orientierung und hilft Bewerbern schnell zum passenden Job und zu relevanten Informationen zu gelangen. Was sich genauer dahinter verbirgt und wie Matching-Technologie das Recruiting schon heute optimieren kann erfahren Sie hier.
Nachdem allerdings Kandidaten im ersten Schritt erfolgreich auf die eigene Karriereseite und anschließend zum passenden Job geleitet wurden, müssen Interessenten zu Bewerbern konvertieren.

SMASH-Leiste_A

Für die Phase "Apply" haben wir ein spezielles Produkt entwickelt, das sich gänzlich an dem veränderten Nutzerverhalten von Bewerbern orientiert – die Talents Connect Fast Application.

Was macht die Fast Application aus?

Ziel der Talents Connect Fast Application ist es, den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich zu gestalten und somit die Abbruchquote maximal zu reduzieren. Das bedeutet in der Praxis:
Die gesamte Bewerbung ist durchgängig mobil-optimiert und Kandidaten haben die Möglichkeit sich in weniger als 5 Minuten zu bewerben.

Warum braucht die Bewerbung der Zukunft die Fast Application?

Junge Menschen sind eine intuitive User Experience und ganzheitlich konzipierte Prozesse aus ihrem Alltag gewohnt. Der eCommerce lebt dem HR Markt seit langer Zeit vor, wie Nutzerbedürfnisse erfolgreich in den Mittelpunkt gestellt und so Kennzahlen optimiert werden können. Indem Klickpfade verkürzt und Informationen einfacher auffindbar sind, können die Abbruchquoten bestmöglich gesenkt und damit der Umsatz gesteigert werden. Von der ersten Überlegung einen neuen Schuh zu kaufen, bis zum Kauf vergehen häufig nur wenige Minuten.

Der Bewerbungsprozess ist von dieser User Experience derzeit noch Lichtjahre entfernt. Und das obwohl die junge Generation schon seit Langem ein verändertes Nutzerverhalten zeigt.
Sie wollen sich schnell und einfach bewerben. Und das ganz unabhängig davon, wo sie gerade sind und welches Endgerät sie nutzen.
Eine Studie von Indeed zeigte bereits vor zwei Jahren, wie wichtig ein intuitiver Bewerbungsprozess ist, denn 42% der Bewerber gaben an, schon einmal einen Bewerbungsprozess abgebrochen zu haben, weil dieser zu kompliziert war.

Wie funktioniert die Fast Application?

Die Talents Connect Fast Application reduziert Hemmschwellen bei der ersten Kontaktaufnahme, indem sie komplizierte Bewerbungsformulare durch eine intuitive Nutzerführung ersetzt. Sie ermöglicht Bewerbern, sich mit einem vom Unternehmen definierten Mindest-Set an Angaben zu bewerben. Dabei können bereits Angaben wie Name und E-Mail Adresse ausreichen oder wahlweise werden Infos wie Wunsch-Gehalt, Geburtsdatum oder Abschluss zusätzlich abgefragt. Anstatt einen Lebenslauf hochzuladen, kann ein Link zum Xing oder LinkedIn Profil eingetragen werden.
Das bedeutet konkret für den Bewerber: Nach dem Sichten der Stellenausschreibung klickt er auf den Bewerben Button, füllt die wenigen Angaben aus und versendet die Fast Application. Die Vervollständigung der Bewerbungsunterlagen durch weitere Angaben und Anhänge erfolgt im weiteren Verlauf des Bewerbungsprozesses.
Darüberhinaus funktioniert die Fast Application auf jedem Endgerät und wird nahtlos in die bestehende Systemlandschaft integriert, sodass ein flüssiger Bewerbungsprozess vom Erstkontakt bis zur Einstellung geschaffen wird. Damit ist sie das Bindeglied zwischen der Reichweite auf externen Stellenmärkten, der konkreten Bewerbung und dem nachfolgenden Bewerbungsprozess.

03_motelone-1

Im Ergebnis:

Die Fast Application macht die erste Kontaktaufnahme zum Kinderspiel und ermöglicht eine Bewerbung auf Augenhöhe. In Zeiten, in der die Bewerbung schrittweise passiert, ist es besonders wichtig, dass der erste Kontakt so schnell und einfach wie möglich hergestellt wird. Alle weiteren Informationen können persönlich nachgefordert werden, sobald die erste Interaktion erfolgt ist.
Interessenten brechen den Bewerbungsprozess auf diese Weise nicht an der Stelle der Eingabe personenbezogener Daten ab. Die Konvertierung steigt und wichtige Recruiting-Kennzahlen wie die Cost per Application werden messbar.

Die Fast Application senkt die Abbruchquote innerhalb des Bewerbungsprozesses und erhöht die Anzahl der Gesamtbewerbungen. Damit ist sie das perfekte Produkt, wenn es um die nachhaltige Optimierung der Kennzahl Cost per Application geht. Auch die Cost und Time per Hire könnten mit Hilfe der Fast Application maßgeblich verbessert werden.

Wir können noch mehr!

Um die Performance ihrer Fast Application fortlaufend verbessern zu können, erhalten Unternehmen regelmäßig ein detailliertes Reporting, in dem die Kennzahlen aus ihrer Fast Application ausgewertet werden.

Erfahren Sie hier mehr dazu, wie

Motel One mit der Fast Application die durchschnittliche Dauer bis zur vollständigen Bewerbung, also dem anschließenden Hochladen der Bewerbungsunterlagen, auf einen halben Tag reduziert.

Interessiert? Bei unseren Experten erfahren Sie mehr!